Soziale Gesundheit

So sind Beziehungen auch auf Distanz möglich

Die Beziehungen zwischen uns und unseren Mitmenschen werden gerade auf eine harte Probe gestellt. Häusliche Isolation, Quarantäne und Ausgangsbeschränkungen stellen für uns alle eine Ausnahmesituation dar. Vor allem unsere sozialen Beziehungen werden vor besondere Herausforderungen gestellt, da viele von uns im Moment nur sehr eingeschränkten Kontakt zu ihren Mitmenschen pflegen können. Doch wichtig ist: auch auf Distanz kann Beziehung und ein Miteinander stattfinden!

In einer Studie wurden 300 Personen mit Schnupfenviren infiziert und davor ihr Gesundheitszustand, Fitness, Laborwerte und ihre Lebenssituation genau erhoben. Dann wurde untersucht, welche Personen nicht krank wurden. Der stärkste Faktor war: Personen mit mehr als 5 engen sozialen Beziehungen sind gesund geblieben. 1

Soziale Gesundheit: das sagen die Experten
5 Themen für soziale Gesundheit

gemeinsamaktiv.at ist eine Initiative von Gilead Sciences in Kooperation mit der Aidshilfe Wien, dem CED-Kompass, der Hepatitis Hilfe Österreich, der Myelom-Lymphomhilfe Österreich, der ÖMCCV (Österr. Morbus Crohn-Colitis ulcerosa Vereinigung) und der Rheumaliga Österreich.

Redaktion und wissenschaftliches Expertenteam

AT-INF-2020-04-0003 | Erstellt: Mai 2020